Willkommen

 
 
Uns kann man buchen

facebook

 

 

 

Erlebnisreiches Chorweekend für den Gospelchor Liebefeld:

Vom 14.-16. September fand unser Chorweekend statt. Für unser 20-jähriges Jubiläum hatte sich ein chorinternes OK ein paar Höhepunkte ausgedacht. Am Freitag ging es mit dem Car von Bern los. Da der Chor nicht wusste, wo es hingeht, lag eine erwartungsfrohe Spannung in der Luft. Unser erster Halt war die Römerruine von Augusta Raurica. Im römischen Theater sangen wir ein paar Lieder und konnten die spezielle Akustik testen. Das Motto „Singen an besonderen Orten“ sollte uns noch das ganze Wochenende begleiten. Weiter ging es zu unserem Aufenthaltsort, der wunderschönen Musikinsel Rheinau. Das ehemalige Kloster wurde so umgebaut, dass Chöre und Musikgruppen einen perfekten Ort zum üben und verweilen vorfinden. Den ersten Tag schlossen wir mit einer Probestunde in der kleinen Spitzkirche auf der Insel ab, die eine tolle Akustik hatte.

Nach einer Probeeinheit am Samstagmorgen in einem akustisch tollen Saal war am Nachmittag Freizeit angesagt. Auf einem Boot fuhren wir zum Rheinfall und konnten dort die beeindruckende Wassergewalt hautnah miterleben. Natürlich durfte ein spontaner Song beim Rheinfall auch nicht fehlen. Der zweite Programmpunkt fand dann wieder in Rheinau statt, wo wir eine Führung und eine Degustation in der Zürcher Staatskellerei erleben durften. Mit einem Glas Wein in der Hand sangen wir im Weinkeller den Gospel „Drinking of the Wine“. Nach einer weiteren Probe am Abend liessen wir den Tag gesellig ausklingen.

Am Sonntag traten wir am Buss- und Bettagsgottesdienst in der katholischen Klosterkirche auf der Musikinsel auf. Wir konnten mit unseren vorgetragenen Liedern beweisen, dass wir am Wochenende neben vielen Erlebnissen auch fleissig geprobt hatten. Eine interessante Führung durch die Kirche schloss unseren Aufenthalt in Rheinau ab. Aber für den Chor war das vollgepackte Weekend noch nicht vorbei... Im Anschluss an eine spannende Führung durch den Munot in Schaffhausen konnten wir ein paar Songs im Gewölbe der Kasematte zum Besten geben. Nach diesem akustisch tollen Erlebnis ging es wieder zurück nach Bern.

Beschwingt durch dieses Weekend nehmen wir nun den Endspurt zu unseren Jubiläumskonzerten in Angriff. Vom 9.-11. November werden wir mit den Special Guests Noreda Graves und Randall Hutchins ein tolles Programm in der Thomaskirche Liebefeld präsentieren. Wir freuen uns sehr darauf. Tickets sind bereits zu kaufen, also nicht zögern...

Auftritt zum 65-jährigen Jubiläum der Wohnbaugenossenschaft Stern in Thun:

Aus Anlass des 65-jährigen Jubiläums der Wohnbaugenossenschaft Stern in Thun, durften wir am Sonntag, 9. September im Rahmen eines Sonntagsbrunches in einem grossen Festzelt auftreten. In einem ersten Set gaben wir 7 Songs zum Besten. Einerseits bestehend aus einigen Stücken unserer letztjährigen Novemberkonzerte, andererseits mit Songs, die wir an unseren Jubiläumskonzerten in diesem Jahr singen werden. Begleitet wurden wir dabei von unserem neuen Pianisten Tom Gisler, welcher uns professionell und mit viel Gefühl musikalisch unterstützte.
Nachdem sich sowohl das Publikum wie auch wir Sänger und Sängerinnen an einem üppigen, herrlich feinen Zmorgebuffet bedienen konnte, durften wir nochmals auf die Bühne. Unserem Dirigenten Kent Stetler gelang es, das Publikum zum Mitsingen zu animieren, und die Freude, die wir beim Singen empfinden, zu übermitteln. So blicken wir auf einen gelungenen spätsommerlichen Auftritt zurück.

Erfolgreiche Flashmobs des Gospelchor Liebefeld in Bern:

Am Samstag 9. Juni hat der Gospelchor Liebefeld im Rahmen seines Jubiläumsjahres drei Kurzauftritte in Bern absolviert. Zuerst traten wir auf der kleinen Schanze beim Parkcafé auf, wobei der erste Song als Flashmob vorgetragen wurde. Bei „Lord, If I Got My Ticket“ setzte unser Chorleiter Kent Stetler zuerst ein, nach und nach kamen immer mehr Chorstimmen dazu. Danach folgten noch die Titel „Shosholoza“ und „If We Ever Needed The Lord“. Die Menschen im Parkcafé applaudierten und freuten sich über die musikalische Überraschung.

Der zweite Auftritt fand im Berner Münster statt. Zuerst durften wir eine sehr interessante und lehrreiche Führung geniessen. Im Anschluss daran nutzten wir die Gelegenheit, die geniale Akustik im Berner Wahrzeichen zu testen. Die Menschen, die sich zufälligerweise zu dieser Zeit dort befanden, kamen in den Genuss eines Kurzkonzertes. Vor allem das Stück „Santo“ mit unserer Solistin Ramona, sorgte im Münster für einen „Hühnerhautmoment“.

Für den dritten und letzten Auftritt suchten wir uns den kleinen Bärengraben aus. Auch als Flashmob organisiert, fing Kent aus der Mitte des Grabens von unten zu singen an. Der Chor befand sich oben am Geländer und setze Gruppe für Gruppe ein. Für die beiden letzten Songs versammelten wir uns alle im kleinen Bärengraben und sangen zu den überraschten Zuhörer/Touristen herauf, die am Schluss kräftig applaudierten. Ein anschliessendes Apéro rundete den gelungenen Tag ab.

Wir nutzten die Gelegenheit der Flashmobs, um Werbung in unserem Jubiläumsjahr zu machen und verteilten viele Flyers. Jetzt steht schon bald die Sommerpause an und danach geht es mit grossen Schritten weiter Richtung Novemberkonzerte, welche wir freudig gespannt erwarten.

Benefizkonzert in der Thomaskirche zugunsten der „Berner Stiftung für Menschen mit einer geistigen Behinderung“:

Am 22. Mai fand in der Thomaskirche im Liebefeld ein Benefizkonzert statt. Im Rahmen unseres 20-jährigen Jubiläums war es uns ein Anliegen, auch Konzerte in einem etwas anderen Rahmen zu bestreiten. So durfte der Gospelchor Liebefeld während einer knappen Stunde dem Publikum ein Konzert präsentieren, welches zugunsten der „Berner Stiftung für Menschen mit einer geistigen Behinderung“ ging. Die Freude und Begeisterung waren riesig.

Gespickt mit Stücken unserer letzten Novemberkonzerte, aber auch mit Songs, die wir an unseren Jubiläumskonzerten in diesem Jahr singen werden, überzeugten wir das Publikum von Anfang an. Die Zuschauerinnen und Zuschauer klatschten fröhlich mit und applaudierten grosszügig. Im bunten Programm durften natürlich auch ein paar Solointerpretationen nicht fehlen. Neben den traditionellen englischen Titeln gab es sogar das japanische Lied „Sky“ und das schwedische Stück „Gabriellas Song“ zu hören.

So blicken wir auf einen gelungenen Abend zurück, der für alle Beteiligten als eine Bereicherung haften bleibt. Wir freuen uns auf die weiteren Termine, die in unserem Jubiläumsjahr anstehen.

Gottesdienstauftritt vom 11. März 2018 in der Thomaskirche:

Am Sonntag, 11. März 2018 fand unser erster Auftritt in diesem Jahr statt. Wir gestalteten den musikalischen Teil des sonntäglichen Gottesdienstes in unserer „Heimatkirche“, der Thomaskirche Liebefeld.
Zu Beginn sangen wir die stimmungsvolle Ballade „Santo“. Dabei wurden wir von unserer Pianistin Satomi Kikuchi und der Organistin Erica Zimmermann begleitet, welche wunderbar zusammen harmonierten.
Mit „Hallelujah, Salvation and Glory“ und „If We Ever Needed“ trugen wir zwei neue Lieder vor, welche wir auch an den Jahreskonzerten im November zum Besten geben werden. Den Abschluss bildete der gefühlvolle Worship-Song „Victory Belongs to Jesus“, der sowohl die Herzen des Publikums wie auch der Sänger/innen erwärmte.
Dieses Jahr feiert der Gospelchor Liebefeld sein 20-jähriges Bestehen, welches wir unter dem Motto “Let’s celebrate 20 years Gospelchor Liebefeld“ gemeinsam mit zwei amerikanischen Gastsängern und einem fulminanten Konzert begehen werden.

Rückblick auf die Adventszeit und Ausblick aufs Jubiläumsjahr:

Nach unseren Jahreskonzerten in der Thomaskirche stand, wie immer im Chorjahr, die auftrittsreichste Zeit im Jahr an. So traten wir an diversen Adventsfeiern auf. Unter anderem hatten wir einen öffentlichen Auftritt in der Gemeinde Evilard und einen Doppelauftritt in der Kirche von Wohlen bei Bern. Dort sangen wir morgens beim Sansibar-Gottesdienst und gaben am Abend ein Konzert. Neben vielen Gospelsongs durften die traditionellen Weihnachtslieder natürlich nicht fehlen. Mit viel Freude und Begeisterung übertrugen wir die Botschaft des Gospels an das Publikum. Und diese Freude an der Musik kam von den Zuschauerinnen und Zuschauer wieder zu uns zurück.

Im Jahr 2018 feiert der Gospelchor Liebefeld sein 20-jähriges Bestehen. Es ist klar, dass dies gebührend gefeiert werden muss. So stehen einige Überraschungen an, von denen zuweilen noch nicht mal der Chor Bescheid weiss. Was klar ist, dass es im November (9.-11.) drei statt zwei Konzerte geben wird. Ein Überraschungsgast wird dabei sein und es wird ein Workshop stattfinden. Mehr sei aber noch nicht verraten...
Wir freuen uns auf ein spannendes und intensives Jubiläumsjahr 2018.

Gospel und noch viel mehr – Fulminante Jahreskonzerte des Gospelchor Liebefeld

Am 11. und 12. November 2017 hat der Gospelchor Liebefeld in der Thomaskirche im Liebefeld unter dem Motto „Gospel & more“ zwei abwechslungsreiche Konzerte bestritten und dem Publikum bewiesen, dass Gospel sich sehr gut mit Pop verträgt.

Unter der souveränen Leitung von Kent Stetler bewies der Gospelchor Liebefeld einmal mehr, dass man an musikalischen Herausforderungen wachsen kann. Hatten wir letztes Jahr mit Dixieland einen Ausflug in die 20er-Jahre gemacht, stand dieses Jahr die Popmusik im Vordergrund. Da die Thomaskirche im Liebefeld 2017 ihr 50-jähriges Jubiläum feiert, durfte ein Einsatz der Orgel (gespielt von Erica Zimmermann) nicht fehlen. Die Band mit Tom Gisler am Piano, Timothy Narendra Lalvani am Bass und Martin Stadelmann am Schlagzeug unterstützte uns dabei hervorragend.

Nach einem „gospelgeprägten“ Start ins Konzert (u.a. Khumbayah) konnte bei der Ballade „Santo“ erstmals die Orgel in Erscheinung treten. Danach stand unser Popblock im Zentrum. Beim „ABBA-Medley“ war neben den vier Songs der schwedischen Kultband auch viel Kondition unsererseits gefragt. Während mehr als zehn Minuten durften wir nonstop singen und tanzen. Nach einer weiteren Orgelbegleitung bei „Skyfall“ von Adele, stand „Queen“ im Vordergrund: Bei bekannten Songs wie „Bohemian Rhapsody“, We Are The Champions“ und „We Will Rock You“ konnte das Publikum tatkräftig mitsingen.

Da wir aber trotz allem ein Gospelchor sind, bildeten einige „waschechte“, traditionelle Gospels den Schlussteil unserer Konzerte. Dabei konnten verschiedene Solistinnen und Solisten unter Beweis stellen, dass wir vom Stil her sehr weit gefächert sind. Bei der Zugabe „Victory belongs to Jesus“ durften denn auch alle Solistinnen und Solisten zum Schluss nochmals ran. Das Publikum würdigte dies mit einer „Standing Ovation“.

Mitsingen im Chor?

Falls du interessiert bist, bei uns im Chor mitzusingen, so melde dich für eine unverbindliche Schnupperprobe bei Renata Röthlisberger,
Tel. 031 972 23 76 | E-Mail.
Insbesondere freuen wir uns über Verstärkung bei den Männerstimmen.

Wir proben immer dienstags von 20.00 - 22.00 Uhr in der Thomaskirche, Buchenweg 21, 3097 Liebefeld.


Uns kann man buchen!

Gerne geben wir Ihrem Fest mit unseren Liedern eine besondere Note oder umrahmen Ihre Hochzeitsfeier mit Gospelsongs.
Sie suchen eine Idee für einen speziellen Teambildungsevent mit Gesangsworkshop durchgeführt von unserem Chorleiter Kent Stetler?

Bitte wenden Sie sich bei Anfragen für Engagements an unsere Präsidentin Bettina Scheuter Inderbitzin, gcl(at)gospelchor-liebefeld.ch


Bühnenpodeste

Wir vermieten unsere Bühnenpodeste. Senden Sie Ihre Anfrage an: gcl(at)gospelchor-liebefeld.ch




Nach oben